Lichttechnisches Institut

Charakterisierung von organischen Materialien unter Hochanregung

  • Im vergangenen Jahrzehnt hat die organische Optoelektronik eine stürmische Entwicklung erfahren. Organische Materialien werden zur Herstellung von organischen Leuchtdioden (OLEDs) und Displays verwendet. Für die Entwicklung organischer  Bauteile der nächsten Generation ist es erforderlich, die Eigenschaften von organischen Materialien unter Hochanregung zu kennen. Der Fokus dieser Arbeit richtet sich auf Verlustkanäle, die bei hohen Strömen und Leuchtdichten die Effizienz von OLEDs mindern, und die Laserschwelle anheben. Durch Messungen der zeitaufgelösten Fluoreszenz bei kombinierter elektrischer und optischer Anregung der Probe wurde der Einfluss von Strom, elektrischen Feldern und Temperatur auf die Lebensdauer der für die Lichtemission verantwortlichen S1-Exzitonen gemessen. Für eine quantitative Analyse des Einflusses wurden Simulationen an die Messergebnisse angepasst.